Kanu Club Ettenheim 1983 e.V.

Geschichte des Vereins

 

Der Kanu Club Ettenheim 1983 e.V., wurde am 23.03.1983, im Nebenzimmer des Gasthauses "Zum Lamm", in Ettenheim gegründet. Initiator und geistiger Vater des Vereins ist der heutige Ehrenvorstand Bernhold Winterer.

Der begeisterte Kanute, der zuvor bereits mehrere Jahre Mitglied in der Kehler Paddlergilde war und dies auch heute noch ist, hatte im Jahre 1982 die Vision von einem Kanuverein in der Barockstadt Ettenheim.

Zunächst schaltete er Anzeigen in den lokalen Zeitungen, um Gleichgesinnte auf sich aufmerksam zu machen. Doch die Informationsveranstaltungen in örtlichen Lokalen waren nur spärlich besucht.

Am Martinimarkt 1982 baute er einen Infostand am Adlerplatz auf, um die Bevölkerung auf sein Anliegen aufmerksam zu machen.

Mit einer Hand voll Interessenten organisierte Bernhold Winterer dann eine Wintertrainingsmöglichkeit im 1997 für immer trockengelegten Hallenbad in der Grundschule Münchweier, einem Ortsteil von Ettenheim.

Am 23. März 1983 sollte seine Vision dann wahr werden. Der Kanu Club Etteheim 1983 e.V. wurde aus der Taufe gehoben.

Am darauffolgenden Sonntag, dem 27. März, fand dann die „Gründungsfahrt“ auf der 26 km langen Strecke von Ottenheim bis Goldscheuer auf dem Ottenheimer Mühlbach und dem Holländer Rhein statt.

Bis auf die Tatsache, dass es an einem Durchlass zu einer Kenterung kam und die noch ungeübten Mitglieder wahrscheinlich auf Grund der fehlenden Kenntnisse und Erfahrungen eine Strecke von gefühlten 35 km im Zick-Zack-Kurs zurückgelegt haben, verlief die Fahrt reibungslos.

Mit der Zeit kam die Übung, der Mut stieg, wenn auch manchmal schneller als die Fähigkeiten, und es bildete sich mit der Zeit eine Wanderfahrer und eine Wildwassergruppe.

1984 wurde bereits ein Anhänger zum Transport von Kajaks angeschafft. Diesem folgten 1986 der erste Großkanadier mit dazugehörigem Anhänger, sowie der zweite Großkanadier im Jahre 1989, der wegen seiner Kenterung bei der Jungfernfahrt, auf der Reuß, in der Schweiz, den Namen „KENTI“ erhielt.

Im Jahr 1994 wurde dem Verein von der Stadt Ettenheim ein Grundstück zur Verfügung gestellt, auf dem der Verein endlich einen langersehnten Bootslagerschuppen errichten konnte. Die Unterbringung des mittlerweile angewachsenen Vereinsinventars, das neben zwei Anhängern, zwei Großkanadiern und mehreren Kajaks auch Zelte und Lagereinrichtungen umfasste, war von nun an endlich gesichert und vor allem zentral an einem Ort, im Mühlenweg beim Sportplatz.

Einziger Wermutstropfen – der vorbeifließende Ettenbach ist leider nicht schiffbar, weshalb zum Training verschiedene stehende und fließende Gewässer der Umgebung in verschiedenen Schwierigkeitsstufen genutzt werden.

 

Uwe Rieder, 10.04.2008

Terminkalender
(Zum Öffnen klicken)
April 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Die nächsten Termine (Kurzüberblick)